08.06.2003 – Mönsheim in Breitenberg

Datum: 08.06.03
Art: Zeltlager
Gruppe: CVJM Mönsheim
Ort: Breitenberg, Weikenmühle
Teilnehmer: ca. 45
Betreuer: ca. 15
Altersgruppe: 8-14
Einsatzteam: Frank, Klaus, MacGyver, Viper
Überfallnummer: 71

Bewertung

Verpflegung: Fast nichts, vereinzelt süßer Sprudel.
Freundlichkeit: Es gab viele nette Menschen und Kinder dort, aber auch welche auf die man liebend gern verzichten würde..
Lagerplatz: Zahlreiche Versteckmöglichkeiten und gut zum anschleichen.
Nachtwache: Recht gut organisiert und durchgreifend, aber vom Fesseln verstehen sie nichts..
Bemerkungen: Die ganze Geschichte zu erzählen, würde jeden Rahmen sprengen. Nachdem sie uns alle hatten (was ja von uns immer beabsichtig ist), wurden wir auf den Boden gepflockt und es gab eine Verhandlung vorm König (!). Unsere einzigartige und nie dagewesene Strafe bestand darin, gefesselt in einem Transporter irgendwo im Wald ausgesetzt zu werden. (Was eigentlich nicht von uns beabsichtigt war) Gesagt, getan. Da standen wir also im Wald und sind dann ein paar hundert Meter den Weg entlang gegangen bis wir festgestellt haben, dass man uns nach Wart zum Hotel Sonnenbühl gebracht hatte. Was blieb uns anderes übrig, als unsere dreckigen Körper in das noble und saubere Hotel zu bewegen. Zu aller Überraschung saßen dort noch drei Leute vom Personal, die uns glücklicherweise unsere Geschichte geglaubt hatten. (Geglaubt heißt aber nicht gleich kapiert). Schließlich wurden wir mit literweise Cola und einem Handy versorgt, womit schnell ein Kumpel aus dem Bett geklingelt war, um uns abzuholen. Nochmal kurz am Lagerplatz vorbeigeschaut und die von Klaus versteckten TWIX und eine Kiste Apfelsaft abgeholt, dann gings heim.
Besonderer Dank geht an Nadine, Sebi und Paolo (hoffentlich alle richtig geschrieben) vom Hotel Sonnenbühl und nochmals Entschuldigung für die Umstände und den dreckigen Teppich.
Wir sind der Meinung das war SPITZE!
Gesamtpunkte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.