Regelblatt

Das unverzichtbare Regelblatt zum Verhalten bei einem Überfall.
(Ausnahmsweise mal ernst gemeint!)

Was genau ist eigentlich ein „ÜBERFALL“?

Da nicht eindeutig geklärt ist, was man unter einem Überfall auf ein Zeltlager versteht und es deswegen unnötig zu Missverständnissen und unschönen Auseinandersetzungen kommen kann, haben wir einige grundlegende Regeln zusammengefasst, an die sich jeder Überfäller halten sollte.

1. DAS WICHTIGSTE:
Ein Überfall ist immer ein Spiel!
Unsere Überfälle haben nichts mit kriminellen oder halbkriminellen Handlungen zu tun. Wir grenzen uns deshalb scharf gegen ernstgemeinte Racheakte oder Übungen mit Bandenkriegs- charakter ab. Wenn man sagt: Ein „ÜBERFALL“ ist ein Spiel, dann bedeutet das genauer eine Art Nachtgeländespiel mit unbekannten Faktoren auf beiden Seiten.
Dem „Angreifer“ oder „Überfäller“ ist unbekannt:
-wo genau der Platz sich befindet,
-wie die Nachtwachen stehen,
-welche Überraschungen es gib
die „Überfallenen“ wissen nicht:
-wann der Überfall kommt,
-wer mit welchem Ziel kommt,
-mit welchen Tricks jemand versucht, in das Lager zu kommen.

(mehr …)

Bericht zu Fussball WM 2002

Klose schiesst Deutschland zum WM-Titel

Yokohama – Deutschland ist Fußball-Weltmeister 2002. Im WM-Finale in Yokohama bezwang die deutsche Nationalmannschaft die südamerikanischen Ballzauberer mit 2:0 (0:0). Damit haben die deutschen ihren vierten WM-Sieg in der Tasche und sind mit Brasilien gleichgezogen.

Mehr als neunzig Minuten lang hatte sich das Team von Rudi Völler vor 72.370 Zuschauern im ausverkauften International Stadium den Südamerikanern spielerisch als überlegen erwiesen.

Held des Spiels war Miroslav Klose, der eine hohe Flanke von Bernd Schneider ins Tor des brasilianischen Keepers Marcos köpfte (67.). Zwölf Minuten später krönte Klose mit seinem insgesamt siebten Turnier-Tor seine Leistung, sorgte für die endgültige Entscheidung (79.) und ist Torschützenkönig der 17. Fußball-Weltmeisterschaft. Er führt die Rangliste mit 7 Treffern und wird vom Fußball-Weltverband FIFA mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet. Platz zwei geht an den Brasilianer Ronaldo mit sechs Treffern, gefolgt von Landsmann Rivaldo (fünf Treffer).

bilder

Umfrage zu Zeltlagerüberfällen

Was halten Sie von Zeltlagerüberfällen?
Finde ich großartig
56.76% – 810 Stimmen
Macht sehr viel Spass
17.8% – 254 Stimmen
Total langweilig
10.93% – 156 Stimmen
Habe kein Verständnis dafür
3.92% – 56 Stimmen
Viel zu laut
3.71% – 53 Stimmen
Ich weiß nicht was das ist
2.45% – 35 Stimmen
Ganz okay als Zeitvertreib
2.31% – 33 Stimmen
Viel zu brutal
2.1% – 30 Stimmen
Gesamt: 1427 Stimmen

Die besten Sprüche zu KoZe

„Grad war i beim obstwagen uf dr Homepage so ein Quatsch
wenn dene sonschd guat got isch jo reachd“ – Bruder Jakob
„Ich möchte das ihr den KSK Stantort übfällt und alle festnehmte.“ – Josef Stalling
„also wenn ihr mich fragt, gehört ihr alle in de geschlossene!!!“ – crackDEVIL
„Ich hätte großes Interesse, auf 630 DM Basis bei ihnen anzufangen.“ – Beate Brezing
„Schade, dass sich der geniale DJ Koze nicht diese Domain gesichert hat,
denn dann wär sicher nicht dermassen viel Müll wie hier drauf.“ – Renne
„mir ist schon ganz schlecht, so grün!!“ – guido kran

(mehr …)

Opferstimmen

CVJM Magstadt

Die Magstädter sind seit Sommer 2001 zu unseren Stammopfern geworden. Auch im Jahr 2002 war die Vorfreude unsererseits sowohl auf das Osterlager im März, als auch auf’s Abenteuerlager Ende August riesig.
Warum? Ganz einfach, weil die Magstädter auf Gewalt und Polizei verzichten und eigentlich jeden Spaß mitmachen. Bei ihnen konnten wir problemlos unsere Show abziehen und Krach machen, ohne dass es Leute gab, die Probleme machten und den Spaß verderben wollten. Wir wurden vor dem Überfall gefragt, was es zu essen geben sollte und Maultaschen und Cola sind fast nicht zu toppen.
Deswegen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die lustigen Nächte, das super Essen und die zahlreichen Bilder, die ein Stück vom Feeling an alle Unbeteiligten weitergeben können.
Folgende Berichte stammen von der Seite des CVJM-Magstadt und werden mit freundlicher Genehmigung (Danke Hans) verwendet.

(mehr …)